Sanfte- Naturheilkunde

weitere Therapien

 

Bachblütentherapie nach Dr. Bach

Die Bachblütentherapie wurde durch den englischen Arzt Dr. Bach entwickelt. Laut Dr. Bach wirken sich Bachblüten positiv auf das Seelenleben (Gefühle, Gemütszustände, Denkensweisen des Menschen) aus. Ingesamt gibt es 38 verschiedene Bachblütenessenzen plus die mittlerweile sich immer mehr bekanntmachenden Rescue®-/Notfall-Tropfenkombinationen. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch wird mit Hilfe des Patienten eine individuelle Bachblütenmischung zusammengestellt.

 

Darmsanierung

Eine ausführliche Erfassung der Krankengeschichte und eine mikrobiologische Stuhldiagnostik (Zusammensetzung der Darmflora und Schleimhaut, Ph-Wert-Bestimmung, Nachweis von krankmachenden Erregern) in einem renomierten Biolabor, geben Aufschlüsse über den aktuellen Gesundheitszustand des Darms.

Nach schriftlichem Laborbefund wird der individuelle Therapieplan erstellt und die Darmsanierung eingeleitet.

 

Eigenbluttherapie

 

Dorn-Breuss-Therapie

Bei der Dorn-Breuss-Therapie wird dem Patienten zunächst eine wohltuende Johanniskrautöl-Massage nach Breuss geboten. Ziel der Therapie ist es im Anschluss der Massage bestehende Wirbelblockaden durch die Eigenbewegungen des Patienten und unter Mitwirken des Therapeuten sanft zu lösen. Eine Anleitung zu Selbsthilfeübungen bieten dem Patienten im Alltag Unterstützung und komplettieren die Behandlung.

 

 

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier jeweils vorgestellten Therapierichtung  selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.